Alpen-Tour

 

Erstmalig organisierten Jonny und Christian eine 3 tägige Alpentour. Dabei waren noch Simon und Sebastian. Zu viert war es dann am ersten Oktober-Wochenende soweit. Start im Kinzigtal über Konstanz und der Schweizer Seite des Bodensees entlang durch den Voralberg nach Feldkirch. Über das Furkajoch auf 1700m Höhe bis zum Tagesziel in Damüls. Am Tag 2 gings über Bludenz ins Montafon, Landeck und Imst, das Hahntennjoch ins Lechtal. Weiter durch das Tannheimertal, zurück im deutschen Oberjoch zum Tagesendpunkt Sonthofen. Tag 3 führte durch das Allgäu, Ravensburg, nach Sigmaringen, durch das Donautal weiter nach Tuttlingen, VS zurück über Hornberg wieder ins heimatliche Kinzigtal.

Gesamtstrecke ca. 800 Km, 21 Std. reine Fahrzeit. Davon 5  Std. in leichtem Regen und etwas Nebel am Silvretta. Insgesamt überwanden die vier 12000 Höhenmeter und kamen wieder heile nach Hause !!

Ein paar Fotos sind unter Bilder/2016/Alpentour zu sehen.

Treffen 2016

Hier 2 tolle Filme, die unser Quadfreund Klaus Stümpert von den "Quadrebels Baden" mit seiner Drohne beim Quadtreffen 2016 aufnahm !

 

    Teil 1             https://www.youtube.com/watch?v=acHLd_FZPGg  

    Teil 2             https://www.youtube.com/watch?v=QRpEbhr6KV4      

 

Danke dir Klaus, wie immer Einmalig!!   

 

Bilder sind jetzt online unter BILDER/2016/TREFFEN2016!!

Presseberichte vom Treffen sind jetzt online unter LINKS/BEITRÄGE IN ANDEREN MEDIEN !!

 

 

Offroad in den Ardennen

Am Wochenende vom 8. 10. April 2016 waren Peter, Simon, Christian und Franz erstmals beim sogenannten "Randonée Quad des Trois Moulins" im belgischen Bievré. Man musste sich bereits im Vorfeld zu diesem Event per Internet anmelden und eine Startgebühr hinterlegen, bei der ein Frühstück, ein warmes Abendessen und zwei Getränke mit inbegriffen waren. 

Der Veranstalter, der belgische "Lions Club", gab sich wirklich alle Mühe das Event so angenehm wie möglich für die Fahrer zu gestalten. Das Fahrerfeld war auf 300 Fahrer von ATV's, Quad's und Side by Side's limitiert. Die Streckenlänge betrug rund 120 Km, von denen min. 90 % Offroad, d.h. auf Waldwegen, Schotterpisten oder auch durch Bachläufe führen konnten. Auch die ein oder andere Seilwinde kam zum Einsatz. Bei wirklich hervorragenden äußern Bedingungen ging es ab 9:00 auf die Strecke, jedoch zuerst musste jeder sich eine Startnummer holen. Auf jeden Fall eine Menge Spass hat's gemacht. Auch das anschließende waschen war Abendteuerverdächtig. Ich glaube der Waschstraßenbesitzer war nicht so erfreut!

Leider ging unser Wochenende nicht ohne Verluste zu ende. Chris verlor seine teure GoPro-Kamera, Simon braucht eine neue Kupplung für's Auto, unsereins hat die sehr teure Sonnenbrille zerstört....usw.

Unter :                      https://www.youtube.com/watch?v=15AC553b6jc

gibt's noch ein Video auf YouTube

Mehr Fotos unter BILDER

 

 

 

 

Elsass-Tour 2015

Die Vorzeichen standen nicht schlecht, doch es sollte noch besser kommen.

So oder soähnlich könnte man die diesjährige Elsass-Tour umschreiben. Noch einen Tag vor der Tour hatte ich Angst und Bange, das unsere diesjährige Elsass-Tour ins Wasser fallen könnte, die Wetter-Vorraussagen sahen ziemlich durchwachsen aus, doch es sollte (Gottseidank) anders kommen. Bei Kaiser-Wetter und nahezu 26 Grad konnten wir unser Mittagsmahl am Fuße des "HartmannswillerKopf" zu uns nehmen. Wer wollte konnte sogar was auf den Grill legen. Anschließend fuhren wir hoch auf die "Route de Crete", besichtigten die Gedenkstätte am Hartmannwillerkopf. Kaffeepause war auf dem "Grand Ballon" mit herrlicher Weit- und Aussicht. Wir fuhren bis weit nach 18:00 Uhr, und kamen schließlich zu unserem Nachtlager in Gerardmer. Nach Abendessen, toller Geselligkeit und einigen Bier, gings nach Mitternacht zu Bett.

Sonntagmorgen nach dem Frühstück, gings über die "Col de la Schucht" weiter zum Lac de Blanc, Ribaeuville und Seletstat zurück in deutsche Gefilde. Abschluss war in Mahlberg-Orschweier. So konnte jeder noch Trockenen Fußes an frühen Nachmittag wieder bei Muttern Kaffee trinken.

     

Weitere Fotos unter "Bilder/2015/Elsass

Saverne 2015

Am Saverne-Wochenende an Pfingsten hatten wir außnahmsweise schönes Wetter, so kamen Alle auf ihre Kosten. Spaß im Dreck zu wühlen machts ja sowieso. Den meisten Spaß dürfte unser Chris gehabt haben. Ihm war keine Pfütze zu tief, und wenn's halt mal nicht mehr weiter ging, waren immer noch Franz (Samstag) und Uwe (Sonntag) zur Stelle um als "gelbe Engel" zu fungieren. So sind wenigstens die Seilwinden nicht nur Deko !

Allerdings dem Gefährt wieder die ursprüngliche Farbe zurück zu geben gestaltet sich bestimmt nicht so einfach, weil dieser Saverne-Schlamm wie Beton an allen Kunststoff- und Motorteilen ziemlich zäh festsetzt. Aber Spaß war's auf jeden Fall !!

            

 

Weitere Fotos in der Rubrik "Bilder/2015/Saverne

Dreikönigstour 2015

Auch 2015 hat Uwe wieder eine wirklich tolle Tour zu Dreikönig geführt. Bei wirklich strammen Minustemperaturen trafen wir uns zum Kaffee wieder beim "Fräulein" auf dem "Pflingsthof" in Schweighausen. Wohl dem der eine Griffheizung an Bord hatte, diese war zwingend notwendig bei Temperaturen um -4 Grad. Wir wollen nicht klagen, denn der Wettergott meinte es gut mit uns, Sonnenschein den ganzen Tag. Die Tour führte über Freiamt, Markgräfler Land, Riegel und über die Grenze ins benachbarte Elsass. Weiter über Mackolsheim, Boofzheim, Gerstheim wo es ziemlich Neblig war,wieder zurück über die Grenze Richtung Schwanau nach Langenwinkel, wo wir unseren Abschluss hatten.

Spendenübergabe

Wie bereits an unserem Treffen angekündigt, spendeten die Kinzigtäler (wie nach jedem Treffen) einen Großteil ihrer Einnahmen einer gemeinnützigen Jugendorganisation. Am 7. Oktober war es dann soweit. Mit der Spendenübergabe an die Jugendfeuerwehr Haslach, lösten wir unser Versprechen ein.

Der Jugendwart Stefan Bilharz (Leiter der Jugendfeuerwehr) und der amtierende Haslacher Feuerwehrkomandant Stefan Possler sowie zahlreiche Helfer und natürlich die Kids nahmen uns herzlich in Empfang. Alle freuten sich riesig über unsere Spende. Der ein oder Andere konnte auch mal auf einem Quad Platz nehmen. Im Gegenzug konnten sich die mitgekommenen Quadler einmal die Feuerwehr sowie auch Einsatzfahrzeuge in Augenschein nehmen.

  

 

 

Treffen 2014

Nach rund einer Woche Aufbau, bei zum Teil sehr widrigen Witterungsverhältnissen, war's dann endlich soweit.

Bei herrlichem Sonnenschein haben am letzten August-Wochenende nahezu 95 Quadler den Weg nach Bollenbach gefunden. Die ersten Gäste aus Biberach/Riss haben bereits am Freitagmittag sich die besten Plätze auf unserem provisorischen Campingplatz gesichert. Unter anderem kamen die Besucher auch aus Backnang, und auf Achse (mit Quad gefahren) aus Ulm/Donau. Natürlich sind auch unsere befreundeten Clubs die "Wildpigs", "Villinger Quadfreunde", "Quadrebels Baden/Thüringen", "Quad Rowdys Baden" nahezu vollständig anwesend. Auch ein paar "Oldschool"-Mitglieder sind unserem Aufruf gefolgt.

Kurz nach der Mittagszeit startete ein Tross mit fast 40 Quadler zur fast 1 1/2 stündigen Ausfahrt über Fischerbach, Gutach, dem Landwassereck und Prechtal. Weiter über Elzach, Biederbach und Welschensteinach zurück zum Ausgangspunkt.

Ab 15:00 Uhr startete der Hauptevent des Tages, das Geschicklichkeits-Trial auf unserem eigens angelegten Super-Pacour, der bei den Teilnehmern sehr gut ankam. Sechs Sektionen mussten mehr oder weniger mit so wenig Strafpunkten wie möglich bewältigt werden. Immerhin gab's für den Erstplatzierten einen Flachbild-Fernseher als Preis.

Ausserdem gab's noch Preise für die größte Gruppe, den Ältesten und Jüngsten Teilnehmer, sowie für die längste Anfahrt (auf dem Quad).

Abends beim Bierchen am Lagerfeuer konnte der Tag nochmal richtig Revue passieren lassen, was auch ausgiebig genutzt wurde. (siehe Fotos Rubrik Bilder)

Leider war der Sonntag wettermäßig das genaue Gegenteil zum Vortag, weshalb auch das Kinderquad fahren und das freie Fahren auf dem Parcour entfallen musste.

Nun ist erstmal wieder ein Jahr Pause, nächste Treffen ist erst wieder 2016 !!


 

Joomla Update

So, das Backend ist wieder auf dem neuesten Stand. Falls irgend was nicht mehr wie gewohnt funktioniert, bitte umgehend bescheid sagen. Grüße Gunter

Powered by

Sponsor Quad-Trekking